Schlagwort-Archiv: Oliver Hierschbiegel

Oliver Hierschbiegel Interview (“Diana”)

oliver_hirschbiegel

Adolf-Grimme-Preis, deutscher Filmpreis, Jupiter, Sundance-Preis und Bambi – in Regisseur Oliver Hirschbiegels Regal stehen sie alle. Seit Hitlerporträt DER UNTERGANG kann der 55-Jährige sich sogar mit einer Oscarnominierung brüsten. Für den Mut zu Extremen ist er schon seit DAS EXPERIMENT bekannt, da wollte man fast die Stirn runzeln, als öffentlich wurde, dass der gebürtige Hamburger nun eine sanft verletzliche Geschichte inszeniert hat. Mit DIANA zeigt Hirschbiegel nach einem Drehbuch des preisgekrönten Bühnenautors Stephen Jeffrrey die letzten 2 Jahre der britischen Prinzessin aller Herzen. Stehen labile Verletzlichkeit und warmer Sanftmut der einst berühmtesten Frau der Welt auf den ersten Blick auch in starkem Kontrast zu den übermächtigen Persönlichkeiten, die Hirschbiegel bisher in Szene setzte, so kann die Rede dennoch nicht von einem minder mutigen Film sein: Dianas medial wenig thematisierte Affäre mit pakistanischem Herzschirurgen Hasnat Khan steht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, was bei der Filmpremiere in England hitzige Kritik auslöste. Eine Kritik mit der Hirschbiegel gerechnet hat, doch von der Inszenierung des Stoffes abhalten konnte ihn das nicht, denn wie er uns verrät, war gerade die romantische Tragik der Geschichte für ihn interessant. Hasnat bezeichnet er als Dianas große Liebe, von der ihr der Abschied für immer verwehrt blieb. Eine solche Liebesgeschichte ohne Happy End fehle dem modernen Film. Hirschbiegel glaubt an seine Projekte und steht trotz der englischen Reaktionen voll und ganz hinter dem polarisierenden Liebesdrama. Mit uns hat er über die mutige Inszenierung gesprochen.

Weiterlesen