Schlagwort-Archiv: Mark Wahlberg

Mark Wahlberg Interview (“Transformers 4″)

mark_wahlberg

Die wilden 90er liegen weit zurück. Ebenso Mark Wahlbergs Gefängnisvergangenheit, seine musikalischen Ausflüge und sein Einstieg in die Filmindustrie. Auf sein Spielfilmdebüt als Army-Boy in “Mr. Bill”, seine Soft- Porn-Erfahrung in “Boogie Nights”, die Mörder-Rolle in “Fear” und die Junkie-Figur in “Jim Carroll” folgte ein raketenhafter Aufstieg ins Action-Genre, der Wahlberg 2007 sogar den Oscar einbrachte. Heute ist der 43-Jährige nicht mehr aus der actionhaltigen Filmindustrie wegzudenken. Projekten wie “Max Payne”, “Vier Brüder und “Shooter” sei Dank gehört er zu den 20 Schauspielern, die auf der Leinwand am meisten Leute um die Ecke gebracht haben. Von Bostons harter Straße aus hat der mittlerweile 4-fache Vater vor 20 Jahren den Weg beschritten, der ihn heute Erfolgsserie “Entourage” oder oscarnominierte Blockbuster wie “The Fighter” produzieren lässt. Vor ein paar Jährchen dem Comedy-Genre noch deutlich abgeneigt hat Wahlberg nach “Ted” und “Die etwas anderen Cops” mittlerweile offenbar an Humor gewonnen: In Michael Bays “Transformers 4″ zeigt er sich stark improvisierend mit augenzwinkerndem Witz, auf der Pressekonferenz reißt er einen trockenen Kracher nach dem anderen und während unseres Interviews lacht er auch mal über sich selbst. Kritik an seinen Projekten juckt ihn wenig. Unerschütterliches Selbstbewusstsein gehört nach 20 Jahren Showbusiness wohl einfach dazu. Mark Wahlberg muss niemandem mehr etwas beweisen. Heute macht er sein Ding – sei es in der Filmbranche, als Investor in die Burger–Kette seines Bruders oder als Familienvater. Trotz einbandagierter Hand hat er mit uns ruhig, humorvoll und vertraut über seine vielseitigen Investitionen, seine Karriere und die Vaterrolle on- und off-screen gesprochen. Die ist ihm derzeit übrigens das Allerwichtigste. Wie seine Figur in “Transformers – Ära des Untergangs” wird er in Hinblick auf seine Töchter zu einer verrückten Person, so sagt er…

Weiterlesen