The Salvation

the_salvation

In Kristian Levrings bildgewaltigem Rachewestern THE SALVATION mimt Mads Mikkelsen gekonnt den Typus des wortkargen Revolverhelden

Nach dem Ende des deutsch-dänischen Krieges hat sich das Bruderpaar Jon (Mads Mikkelsen) und Peter (Mikael Persbrandt) im Wilden Westen der Vereinigen Staaten von Amerika ein neues Zuhause geschaffen. Sieben Jahre später lässt Jon nun auch seine Ehefrau Marie (Nanna Øland Fabricius) und ihren gemeinsamen Sohn Kresten (Toke Lars Bjarke) nachkommen. Doch die Freude über die Wiedervereinigung hält nicht lange an, denn auf dem Weg nach Hause werden Marie und Kresten von hemmungslos brutalen Banditen getötet. Auch wenn Jon die grausame Tat nicht verhindern kann, gelingt es ihm die Verbrecher zur Strecke zu bringen. Das wiederum ruft den gefürchteten Bandenchef Delarue (Jeffrey Dean Morgan) auf den Plan, der den Verlust seiner Männer rächen will…

Ein zentrales Motiv des sogenannten Spätwesterns ist das des unaufhaltsamen Fortschritts, der nicht nur Gutes für die Menschen mit sich bringt., wie beispielsweise die zunehmende Bedeutung der Eisenbahn in Sergio Leones Meisterwerk SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD. Hier führt der Ausbau des Schienennetzes zur unendlichen Macht des Eisenbahnmoguls und seiner Verbrechergefolgschaft. Auch Regisseur Kristian Levring greift in THe SALVATION das Thema “Fortschritt” auf. In einer Kleinstadt hat das Interesse einer zwielichtigen Firma am Rohstoff Öl zur Folge, dass die Bewohner nur verpestetes Wasser in ihren Brunnen vorfinden. Zudem stehen sie unter der Willkür des gewalttätigen Handlangers Delarue, der Widerstand mit Tod bestraft. Und da kommt Mads Mikkelsen als Rächer ins Spiel, der sich dem Tyrannen und seiner Bande in den Weg stellt.

In bewährter Clint Eastwood-Manier lässt Mikkelsen in seiner Rolle als Jon Kugeln statt Worte sprechen. Dabei ist sein Charakter aber fernab von den Grautönen, die Eastwoods Figuren so ausgezeichnet haben. Jon kämpft ausschließlich für eine gerechte Sache – schließlich will er den Mord an seiner Familie vergelten. Neben den eindeutig Bösen und den wenigen Guten, zu denen auch Jons Bruder Peter zählt, sind auch die übrigen Charaktere wie der hilflose Sheriff und die eingeschüchterten Bewohner der Kleinstadt in THE SALVATION klar definiert. Einzig die von Indianern verstümmelte und trotzdem hinreißende Gangsterbraut Madeleine (Eva Green) steht zwischen den Stühlen. Nicht nur der Protagonist ist in dieser dänischen Wild West-Interpretation kein Freund ausschweifender Reden – die Anzahl der Dialoge hält sich generell in Grenzen. Stattdessen stehen die Vergeltungstaten des Helden inklusive atmosphärischer Landschaftsaufnahmen und Kritik an Machtmissbrauch und fehlgeleitetem Pioniergeist im Vordergrund. Damit erfindet Levring des Genre zwar nicht neu, bietet dafür aber spannende Unterhaltung mit bewährten Western-Zutaten, die bis in die Nebenrollen perfekt besetzt ist.

by Stefan Huhn

Infos zu The Salvation
 
Kinostart09.10.2014
Länge93 Minuten
GenreWestern/Drama
Regie Kristian Levring
DarstellerMads Mikkelsen,
Jeffrey Dean Morgan,
Eva Green
u.a.
VerleihConcorde Filmverleih
Punkte7/10

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>