Horrorfilm Top 5

hellraiser

Kein Genre polarisiert so sehr, wie das des Horrorfilms. Doch gerade in den letzten Jahren boomt das gruselige Entertainment dank zahlreicher Remakes und Neuinterpretationen wie selten zuvor. Grund genug für uns, eine Top 5 Rangliste zu erstellen, die sich auf die Ursprünge der blutigen Kino-Unterhaltung beruft.

5. Re-Animator (1985)

Basierend auf einer Kurzgeschichte von H.P. Lovecraft brachte Stuart Gordon 1985 den “Re-Animator” in die Kinosäle. In diesem erfindet der Medizinstudent Herbert West ein Serum, mit dem er Tote zum Leben erwecken kann. Der derbe Horrorfilm ist eine moderne Frankenstein-Interpretation mit viel schwarzem Humor, skurrilen Einfällen und einer herrlich morbiden Grundstimmung.

4. The Evil Dead (1981)

Unter dem Verleihtitel “Tanz der Teufel” machte Sam Raimis “The Evi Dead” Anfang der 80er Jahre von sich Reden – die ungewöhnlich drastischen Gewaltdarstellungen führten in Deutschland letztlich zur Beschlagnahmung des Horrorfilms. Für Fans hingegen hat das augenzwinkernde, dämonische Treiben vor laufender Wackelkamera längst Kultcharakter – was nicht zuletzt an Bruce Campbell in der Rolle seines Lebens als Ashley ‘Ash’ J. Williams liegt.

3. Dawn of the Dead (1978)

Kaum ein anderer Beitrag hat das Zombie-Genre so beeinflusst wie das George A. Romeros “Dawn of the Dead”, der sowohl als extremer Splatterfilm als auch als Kritik an der kapitalistisch geprägten Konsumgesellschaft funktioniert. Die Idee einer von Untoten überlaufenden, apokalyptischen Welt hat allein in Italien in den 70er und 80er Jahren eine wahre Zombiefilm-Welle ausgelöst.

2. The Texas Chainsaw Massacre (1974)

Tobe Hoopers “Blutgericht in Texas” – so der offizielle deutsche Titel – schlug nicht nur so manchem Kinogänger schwer auf den Magen, sondern rief auch gerade hierzulande Jugendschützer und Zensurbehören auf den Plan. Dabei hält sich die Inszenierung in Punkto Gewalt überwiegend zurück und lässt sie stattdessen mittels unheilvoller Andeutungen in den Köpfen der Zuschauer stattfinden. Mit seinen verstörenden Bildern, den atonalen Klängen und dem Protagonisten Leatherface ist der berüchtigte Streifen ein Meilenstein des Terrorfilm-Genres und Backwoods-Films.

1. Hellraiser (1987)

In Zenrum von Clive Barkers “Hellraiser – das Tor zur Hölle” (basierend auf Barkers Roman “The Hellbound Heart”) steht ein magischer Würfel, mit dem die unheimlichen Cenobites samt ihrem Anführer Pinhead heraufbeschworen werden. Neben den genialen Masken, blutigen Spezialeffekten und dem stimmungsvollen Soundtrack bestimmen das düstere Bild der Inszenierung auch vielschichtige Themenkomplexe, wenn sich die Dämonen an menschlichen Erfahrungen wie Liebe, Lust, Verrat und Schmerz weiden.

by Stefan Huhn

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>